11. September 2016

Ohne Gesellschaft ist Glück unmöglich

Seneca

Und unsere kleinen "G"lückspilze hatten in den vergangenen Tagen viel Gesellschaft,
( ...mehr als meiner Figur zuträglich ist ;o)
Aber sie haben so viele Herzen höher schlagen und Augen vor Freude glänzen lassen.
So unzählige "Ahs, und Ohs!", "Sind die süß!" oder " Nein, wie niedlich !" kassiert,
das wir gar nicht dazu gekommen sind die HP zu aktualisieren
und ich die 2 kg mehr auf der Hüfte gerne in Kauf nehme.

* * *

Für all diejenigen die nicht mal eben auf ´nen Sprung zum Welpenknuddeln vorbei kommen können
oder jene die neugierig die Entwicklung der Welpen verfolgen, aus welchen Gründen auch immer,
hier ein paar ...

 

 

 Glücksmomente der letzten Woche

 

 


 

 
 

 

He du da, vor deinem Bildschirm,
ich seh´ dich !
 

 

 

 "G"lückspilz Geordie auf Erkundungstour
 

 

 

"G"lückspilz Gladis auf heißer Spur
 
 

 

... nun heißt sie Toffee und hat ihr Körbchen gefunden !
 
 

 

Chef "G"lückspilz Gino - wie immer erhaben und stolz !
 
 

 

"G"lückspilz Grit,
mit dem " Niedlichkeitsfaktor " 10,
sieht sie doch aus wie ein Stofftierchen im Spielzeugladen.
 
 

 

Nun heißt sie Merle und geht mit Toffee den Garten inspizieren.
 
 

 

Geordie hört das Gras wachsen ...
 
   

und auch der Chef der Truppe ist manchmal müde
 
 

 

Tarnung ist alles!
Na, habt ihr sie erkannt
 

 

Bäh,
Stillsitzen und Fotografieren ist doof !
   

"G"lückspilze unter sich

Grit-Merle, Geordie und Gino

   

Martina kuschelt mal fremd, ...
 
   

dafür kuschel ich Martinas Mina !
 
   

Die kleine Portion "G"lück in der Mittagspause ...
 
   

und nochmal eine nach Feierabend.
Bei soviel geballter Welpen-Charme-Power
wird sogar ein harter Kerl ganz weich.
 
 

 

Easy und ihr Philip -
"BIG LOVE "

 

 

 

 Hier noch ein paar strahlende Augen, ...
 
 

 

oder ein liebevoller Blick
 
 

 

und ein total entspanntes schlafendes Baby.

 

 

 

Besuchstage sind sooo anstrengend,
aber auch sooo schön !
... und wichtig für die 
"G"lückspilz-Prägung !

* * *
Alle
"G"lückskinder wurden gestreichelt, geherzt, bespaßt, bespielt,
von kleinen, großen, alten, jungen, zarten, derben,
aber immer von liebevollen Händen,
so soll sich der Start in ein langes glückliches Leben anfühlen.