Post von den Freibeuter
 

aktualisiert 20.11.2014 - bitte scrollen !

 

Schnell haben die kleinen Freibeuter in ihren neuen Familien das Ruder an sich gerissen
und geben ihren Mannschaften die  entsprechenden Kommandos:

Füttere mich, geh mit mir Pipi machen, Spiel mit mir oder
kraul mir das Bäuchlein, ...

aber ein Kommando gefällt mir persönlich am besten, er lautet :

" Mach ein paar schöne Fotos und sende sie an meine Mama und die Schaeffers!"

* * *

Damit schlagen wir ein neues Kapitel im Leben der Freibeuter auf,
danke das wir durch eure Fotos, Emails und Besuche daran teilhaben können !

 
19. Juli 2014

Flaschenpost von Fia Filemon
 

   

 Fia schreibt:
Liebe Mama Lea,
nun wohne ich schon fast eine Woche bei Antje und Joa, hier ist es nicht schlecht, aber ein bisschen fehlst du mir schon
Joa sagt das du hinter den sieben Bergen bei Uli und Oli bist und wir dich bald einmal besuchen fahren,
aber erst muss Joa lernen Kurven langsam und gerade zu fahren,
schon bei dem Gedanken ans Autofahren wird mir übel.

Gestern Abend waren wir bei Freunden eingeladen, seit Tagen höre ich nur:
" Es gibt Würstchen und Gegrilltes, Salate und Antipasti“  
Pah, Trockenfutter war alles was ich bekam, zur Strafe hab ich zweimal unter das Trampolin gemacht!
Schön und aufregend war meine erste Party trotzdem und ich durfte ganz lange aufbleiben.

 
   

Heute Morgen war ich zum ersten mal in der Welpenspielstunde,
das war ganz schön anstrengend und darum mache ich jetzt erst mal ein Päuschen !

 
   

Bis bald Mama Lea und sag der Oma Käthe und Tante Easy das ich sie lieb habe.

Dein mach dir keine Sorgenkind Fia
 

 

 
 
  01. August 2014

 
 

Die Fia trat in unser Leben,

die Herzen fingen an zu leben,

als wir sie sahn in Siedlinghausen,

ob anfangs drinnen – später draußen.

Nun lebst du bei uns kleiner Tropf,

stellst unser Leben auf den Kopf. 

Wir möchten lange mit Dir Leben,

dir jeden Kneifer gern vergeben,

ist doch das Ganze nur ein Spiel,

Erziehung heißt das große Ziel. 

Doch ganz ganz vorne stand ein Wunsch:

Dass wir Dich fanden und Du uns !

(gedichtet von Joa und Antje)

 

 
 


Liebe Ulrike und lieber „Hundeschmuser- Oliver“

ganz  herzlichen Dank nochmal, dass Ihr uns Fia  anvertraut habt!

Nach einem halben Jahr „Hundetraurigkeit“

tut uns diese kleine selbstbewusste Fia echt gut und stellt uns jeden Tag vor neue Herausforderungen

die wir gerne annehmen.

 

 
 

 
 

12. August 2014

 
 

Liebe Mädchen kommen ja bekanntlich in den Himmel
und die weniger lieben kommen zu Herrchen auf´s Sofa.
Hihihi !
 

 

Liebe Mama Lea,

ich wollte dir nur sagen, dass ich hier alles fest im Griff habe !!  
In der Hundeschule muss ich nun Dinge lernen wie Leinenführigkeit,  Sitz und Platz machen
( Das kann ich doch schon alles, wenn ich WILL )
Ich habe ein paar Kilos zugenommen und wiege nun fast neun Kilo.
Der Joa, der da unter mir auf meinem Sofa liegt, hat endlich gelernt ordentlich zu fahren
und jetzt muss ich nicht mehr spucken
Ich hab euch alle lieb.

Euer Fräulein Fia Filemon

 
14. September 2014

Neue Flaschenpost von Fia
 
   
 

Hallo nach Siedlinghausen,

wir haben das schöne Wochenende in vollen Zügen genossen
und ein paar Fotos von Fia gemacht.

 

 
   
   
   
Fia macht uns viel Freude
und wir sind immer wieder erstaunt wie schnell sie etwas lernt
( wenn sie will ;)
 
   

 Manchmal will sie halt ihren Dickkopf durchsetzten !

 

   
Fia ist schon so in Ordnung wie sie ist,
aus diesem Grund haben wir sie so lieb.

Liebe Grüße  Antje + Joa

 

 

 
 

Flaschenpost von

 Fay of Sunshine

 
   
Platt, im wahrsten Sinne des Wortes !
Fay nach ihrem ersten Spaziergang ohne Leine .
 
   
Fay´s Frauchen schreibt über sie:
 

Fay ist eine wilde, aber sehr verschmuste Maus
 

   
In der Welpengruppe macht sie nicht immer was sie soll,
 aber sie bekommt trotzdem von der Trainerin eine 1 * !
Zu Hause und außerhalb der Hundeschule kann sie alles was "auf dem Lehrplan" steht.
 
   
Fay ist eine Schleckermaus,
rufe ich  "Fay essen....",
kommt sie schnell in die Küche gerannt und in Sekunden ist alles weg.
Sie ist so verschmust und kann vom knuddeln nicht genug bekommen....
das kannte ich von Melly nicht ...
 
   
Kleinholz für den kommenden Winter
   
Fays neue Freunde mit zwei ...
 
   
  und vier Beinen.

 

 
 Fay ist das Beste was uns nach dem Tod von Beardie-Hündin Melodys passiert ist,
Danke an euch .
Ihr habt sie so gemacht, wie sie ist!

 Liebe Grüße und einen Schmuseknutscher von Fay!
 

 

 
 
Flaschenpost von

Frieda
   
   
Bereits wenige Stunden nach ihrem Auszug bekamen wir die ersten " Es-geht-mir-gut-Beweisfotos" von Frieda

und ihr Frauchen Birgit schreibt:

 Friedas hat nach der langen Autofahrt zuerst einmal Haus und Garten inspiziert,
ein Häufchen in den Garten gemacht
 und anschließend den Futternapf geplündert .
Danach wurde erstmal ein ausgiebiger Mittagsschlaf gehalten, 
nach dem aufwachen, ein fröhliches Schwanz wedeln und schnell ab nach draußen : Pipimachen, prima !!
Anschließend noch eine Inspektion des Gartens um den besten Platz zum Sonnen suchen.
Was für ein Hundeleben!
Nun habe ich mich auf das Sofa zurückgezogen, damit Frieda auch wieder zur Ruhe kommt,
sobald ich einen Schritt mache, verfolgt sie mich.
Was für ein super Gefühl !
* * *
Wir sind so glücklich, dass Frieda bei uns ist.

 

 

 
 
30. September 2014

Neue Post von Frieda und ihrer Familie
 

   
Frieda geht es gut,
die Milchzähne purzeln reihenweise und die Zahnfee kommt fleißig.
   
Fotografieren findet sie blöd,
es gibt Wichtigeres zu tun, wie z.B. den Gartenschlüssel im Garten verstecken.
 
   
Frieda ist unser fehlendes 4. Kleeblatt, unser 6er im Lotto
 und der Tag beginnt mit einem Lächeln wenn man sie sieht.
 
   
Mittlerweile hat sie sich eine Latte von Zweitnamen erworben,
Sonnenschein, Wirbelwind, Spring-ins-Feld um nur einige zu nennen.
 
   
Schwupps, mit der Zeitung auf´s Sofa
und 5 Minuten später passt kein Buchstabe zum anderen.
 
   
Jannis versucht Frieda Kunststücke beizubringen,
"Gib Pfötchen" klappt schon prima, aber Frieda klaut aber lieber seine Socken.
 
 

 
 
Mit Begeisterung lesen wir eure Email über Friedas " Schandtaten ",
haha, sie ist ein typisches "Lea-Kind" .
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Frieda und euch.
 
 

 
 
  Flaschenpost von

Fridolin
 
 
   
Fridolin und Isabell

Erstes beschnüffeln nach der langen Reise

   

Guckt mal wie groß ich schon bin

 

 

Heute nehme ich ein Sonnenbad
 

 

 

Mit meiner Freundin Allie beim Campen
 

 

 

Isabell und Fridolin

Leider akzeptiert der bereits vorhandene Beardierüde Balu den kleinen Fridolin nicht
und damit er keinen Schaden an Leib und Seele nahm,
haben sich Isabell und Toby entschlossen eine neue passende Familie für ihn zu suchen.

Es fiel Ihnen nicht leicht Fridolin wieder abzugeben,
doch dieser hat jetzt eine amerikanische "EASY" die Allie und einen amerikanischen " PHILIP" der Ben heißt,
was uns hier in seiner alten Heimat sehr glücklich macht.

 

Isabell schreibt:
So ausgeglichen und zufrieden habe ich Frido nie bei uns gesehen.
Er brauchte halt wirklich einen Kumpel und nun hat er Allie, sie hat ihn vor einigen Tagen voll akzeptiert und als neues Familienmitglied anerkannt.
Frido ist überall der Star! Alle neuen Nachbarn kennen und lieben ihn bereits
und auf dem Campingplatz kannte die neue Familie in Windeseile fast sämtliche anderen Camper,
denn jeder kam gleich wegen dem süßen Beardiebuben angelaufen.

Fridolin hat seine Familie gefunden.

Die, in die er gehört, mit einem Abstecher vorher zu uns.....
Vielleicht damit wir diesen tollen Hund eben auch kurz kennen lernen und ihn ein klitzekleines Stück begleiten durften.
Ich versuche dies als Geschenk vom Leben für uns darin zu sehen.

Danke

 

 



 

 
 

Flaschenpost von

Filou

 

 
   
Sag bloß nicht "Niedlich" zu mir !
 
   
Ich bin ein Bär,

naja, ein Teddybär.
 

   
Pah, Möhren, ich bin doch kein Häschen ,
 ich will Fleisch !
   
Hallo da oben!
 
   
Bei der Gartenarbeit "erwischt" ;o))

* * *

Dieses Foto von Filou erinnert mich sehr an meine erste Begegnung mit seinem Papa Henry.
Nicht mehr klein, aber auch nicht groß, schlacksiger Körperbau, völlig entspannt und lässig cool.
In diesem Augenblick habe ich mein Herz an Henry verloren.
Filou hat sehr viel von ihm geerbt.
 

   
Mittlerweile hat Filou ein paar Tage Urlaub im Sauerland gemacht
 und seine zwei- und vierbeinige Familie besucht.
Wir haben uns sehr darüber gefreut.
 
   
Kommt ihr mich bald mal besuchen ?
Klar kommen wir!
 
   
Filous wachsen und gedeihen,
seine kleinen Dummheiten und seine Erlebnisse kann man über Facebook verfolgen.
Mirko und Sebastian haben ihm dort eine kleine Seite eingerichtet:
Fleetwood Macs Filou