30. Juni 2014

Ahoi ihr Leichtmatrosen,

heute will ich euch mal von den Ereignissen

der vergangenen Woche/n erzählen.

* * *

Jeden Morgen um 8.00 Uhr gehen wir nun fit, fröhlich, gut gelaunt und ausgeschlafen

in die Schule für angehende Schatzsucher,

dort lernen wir das kleine Freibeuter 1 x 1  .

Unser Stundenplan ist voll gestopft mit spannenden und wichtigen Fächern,

aber seht selbst.

 

 

 

   
Das Fräulein Lehrerin
   
Fridolin,
wie immer zu spät dran !
  1. Stunde

Seetüchtigkeit

 

 
 

 
Auf schaukelnden Planken stehen, ...

 

   
Autsch !
hoffentlich ist Wasser nicht so hart
 
  2. Stunde

Anpirschen

 
 

 
Anschleichen an Freund oder Feind !?
 
3. Stunde

Tunnelbauen
 
 
   
Durch enge schmale Röhren kriechen, ...
 
   
Das kann ich auch !
 
   
Frau Lehrerin,
ich bin durch die Röhre gelaufen, hab ich das nicht ganz toll gemacht ?
 
   
He, was ist da los ?
 
   
Siehst du Fridolin,
durch den Tunnel laufen ist gar nicht so schwer.

 

   
Fräulein Easy ist eine tolle Lehrerin, ...
 
   
sie bringt uns ganz viel bei,...
 
   
zum Beispiel in der 4. Stunde
wie man " Toter Pirat " spielt.
 
 
Fia und Frieda
 
Na ihr Beiden, das gibt aber eine 1 mit *
 
   
Sie gibt uns Lektionen im ...
 
   
" Lieb gucken !"
 
 

 

 
"Sowie im unschuldig drein schauen !"
 
   
... und sie ist sehr verständnisvoll:
" Nein Fridolin, ganz ehrlich,
den bösen Hund musst du noch einmal üben !"
 
   
" Grrrrrr, wuff, wuff,
ich bin ein gefährlicher Freibeuter mit messerscharfen Zähnen !"
 
   
" Siehst du, das war diesmal schon viel besser,
üb´ noch ein wenig weiter. "
 
  Nächste Stunde:


 
 
   
 ... aber halt, was ist das denn ?
 
   
Na Frieda,
hast du wieder Dummheiten gemacht
und musst nun deine gerechte Strafe absitzen ?
 
   
He Frieda,
hat Fräulein Easy dich beim spicken erwischt
oder warum sitzt du im Knast ?
 
   
Los, alle zusammen,
 dann schaffen wir das !
 
   

He Klasse, super, prima,
Frieda ist wieder frei !
 

   
`tschuldigung Fräulein Easy,
 ich habe meine Lektion gelernt, ich werde nie wieder
" Fia ist doof " an die Tafel schreiben.
 
 
Natürlich auch auf dem Stundenplan :

Rechnen
 

 
   
Filou,
wieviel ist 1 Leckerchen + 3 Leckerchen ?
 
   
Öhhhh ? weiß nicht,  kein Leckerchen ?

 

   
"Fia, du sollst Filou nicht immer alles vorsagen ."
 
 
Nach Rechnen ist endlich Pause

 
 
   
Auf dem Schulhof

 

   
Spiel ...
   
und Spass ...

 

   
mit Fräulein Easy.

 

   
So Kinder jetzt haben wir uns ausgetobt,
nun können wir weiterlernen.

 

  Am Nachmittag stehen die Wahlpflichtfächer auf dem Programm :

z.B. Gärtnern,
hier liegen Filous Stärken

 
   
 buddeln, ...
   
gießen...
   
... und Blümchen pflücken
  Bei den kleinen Freibeuter-Mädchen

steht Wellness ganz oben auf der Wunschliste

 

 
   
Bürsten, Kämmen, Löckchen legen
 
   
Jetzt kommt auch mein neues Halsband viel besser zur Geltung.
 
 
Ebenfalls ein sehr beliebtes Wahlpflichtfach:

Kuscheln für Anfänger
 

 
   
z.B. mit kleinen Mädchen ...
 
   
oder mit größeren Mädchen
 
  Hier der Leistungskurs

Kuscheln für Fortgeschrittene
 

 
   
... mit ganzen Familien,
 
   
mit Papas auf dem Boden,

 

   
bei Mamas auf dem Schoß !
 
   
He, mach mal Platz, jetzt bin ich mal dran !
 
   
Kleine Jungs mit ( sehr ) großen Jungs ;o))
 
   
Ebenfalls ein beliebtes Kuschelobjekt
mit der Option auf eine kleine Milchmahlzeit

 

   
Mama Lea ...
 
   
  ... und natürlich Tante Easy

( Du Easy, ich hab mit Frauchen alles klar gemacht,
 du kannst mit mir kommen, wenn du willst !)
 

- und das letzte Wahlpflichtfach heißt:


 
 
   
Komm wir finden einen Schatz

 

 

 
In Kleingruppen, bewaffnet mit Schüppe,
 wird nach verlorenen Schätzen gebuddelt
 
 

 
Mein Schatz !
   
Nein, Fräulein Lehrerin,
diesen Schatz hab ich gefunden, such dir selber einen.