8. und 9. Lebenswoche

Genau wie das Schuljahr,
so neigt sich auch die Zeit der Dickmanns langsam dem Ende zu,
aber wie bei den Schülern so heißt es auch bei den Welpen kurz vor Schluss noch einmal richtig Gas geben und für den Abschluss lernen.

Auf dem Stundenplan der Dickmanns stand in der letzten Woche
auch der Besuch beim Tierarzt
mit Allgemeinuntersuchung, impfen und chippen,
sowie die letzte Wurfabnahme durch die Zuchtwartin.

Erst nach dem Impfen dürfen die Kleinen das Grundstück verlassen
und andere Hunde zu Besuch kommen,
die Gefahr einer Infektion mit Krankheiten ist einfach zu groß.

Nun heißt es auch  ordentlich an der Leine laufen zu lernen,
 in Begleitung der "Großen" die Gegend erkunden,
auf fremde Menschen und andere Tiere  treffen,
sowie den rollenden und laut brummenden Kästen
Auge in Auge gegenüber zu treten.

 

 


" Schön bei Fuss !"

Da Dainty uns als Erste verlassen möchte,
muss sie brav an der Leine laufen üben.
Klappt doch schon ganz prima, oder ?
 Ihren Mundwinkeln ;o( nach zu urteilen
würde sie aber lieber frei in der Gegend rumhüpfen ;-)
 

Brav an Mama´s Seite

macht der " Walk in the park " doch noch Freude

und entlockt den beiden hübschen Ladies ein fröhliches Beardielächeln!
 

Die Leine hängt durch, der Blick gerade aus in die Zukunft gerichtet,

kleine Dainty, du hast die Abschlussprüfung mit Bravour bestanden

und bist gerüstet für dein neues Leben!

 

Davie bekommt im Vorsitzen: sehr gut

... aber auch der Rest der Dickmanns übt fleißig

an der Leine laufen und gutes Benehmen.

 

He Oma Kayleigh, wir sind zwar Briten,

aber du läufst ganz klar auf der falschen Seite !

 

Siehst du,

mit meinem Skateboard fahre ich auch immer " rechts " !

 

Komisch, wo sind sie den nur alle?

Guckt mal Delaney, ich hab das rote Bällchen,

willst du mit mir spielen?

 

Ich hab keine Zeit, ich muss Eis schlecken

Hmmm, Frauchen, Erdbeer is´ lecker,

aber Vanille fand ich besser!

 

Auch Dickson ist auf der Suche nach einem neuen Abenteuer

 

Statt Bällchenbad gibt es bei uns Naturparcour !

" Oh, was sehe ich den da ?"

 

Dickson und Davie

Ich hab ihn zuerst gesehen, es ist meiner !

 

Siehschte, schag isch doch!

Dickschonsch Bescher ;o)

 

Dann isch dasch jetzt mein Bällschen, schüttel,schüttel!

 

Delaney

Schlafe selig und süß, schau ins Traumparadies !

oder

Das sind die " Beine " unseres Gartentisches, 10 Jahre alt, Teakholz,

4 Würfe, 32 Welpen und jeder von ihnen hat

seine (Beiß-) Spuren hinterlassen.

 

Bei gutem Wetter machen wir Picknick im Garten .

 

Was wäre ein Picknick ohne rumknutschen ? 

Richtig langweilig !!!

 

Stippvisite von Claudia

Geburtshelferin unseres A- und B-Wurfes

 

Hm, lecker, da hat euch die Tante

aber feine Leckerchen mitgebracht was?

 

Dickson und Davie

" Die Leckerchen sind echt klasse, aber was ist das Rote da ?"

 

Das Rote ist Jodie ( from the old irish cottage )

und nach anfänglicher Skepsis kann man da herrlich mit spielen.

 

Keine Angst Jodie,

wir nehmen keinen mit, obwohl ...

aus dem ein oder anderen kann man bestimmt

einen guten Schnüffelhund machen oder ...

 

 



 

 


Schlecht geschnüffelt

Schlecht geschnüffelt, hochgeguckt
eine kleine Maus verschluckt,
fand den Ort nicht wo gewinkelt,
mehrfach in die Spur gepinkelt,
einmal leider "Platz" vergessen,
Gänseblümchen aufgefressen,
Hundeführer schlimm genarrt,
zweites Suchobjekt verscharrt,
zwölf Kartoffeln fein sortiert,
toten Maulwurf exhumiert,
Fährtenleine durchgekaut,
hinter Hasen hergeschaut,
bin der liebste Hund von allen!
Richter sagte:

durchgefallen!

unbekannter Verfasser

 

 



 

 


Keine Sorge,
alle kleinen Dickmanns haben die Abschlussprüfung mit
" Sehr gut "
bestanden und werden versetzt !